Wahlen<br />Volksbegehren

WAHLEN
VOLKSBEGEHREN

Home BÜRGERINNEN | POLITIK WAHLEN | VOLKSBEFRAGUNG

WAHLEN | VOLKSBEFRAGUNG

Am Sonntag, den 15. Oktober 2017 findet die Wahl zum Nationalrat statt. Gleichzeitig wird in Tirol die Volksbefragung Olympische Winterspiele 2026 durchgeführt.

Bitte beachten Sie, dass es sich dabei um zwei voneinander getrennte Wahlen handelt und daher im Bedarfsfall gegebenenfalls für beide Wahlereignisse eine Wahlkarte (Nationalratswahl) bzw. eine Stimmkarte (Olympia) beantragt werden muss.

Nationalratswahl 2017

Wahlzeit: voraussichtlich von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr (ausgenommen davon sind die Wahlsprengel 901 - 905).

Wahlrecht

Zur Wahl berechtigt sind österreichische StaatsbürgerInnen, die am Stichtag (25. Juli 2017)

  • mit Hauptwohnsitz in Innsbruck gemeldet sind, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und am Wahltag (15. Oktober 2017) das 16. Lebensjahr vollendet haben.
  • ihren Hauptwohnsitz im Ausland haben, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind, am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und in der Wählerevidenz einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind oder einen Antrag auf Eintragung bis zum 24. August 2017 in die Wählerevidenz gestellt haben (AuslandsösterreicherInnen).

 

Volksbefragung Olympische Winterspiele 2026

Wahlzeit: voraussichtlich von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr (ausgenommen davon sind die Wahlsprengel 901 - 905).

Wahlrecht

  • Stimmberechtigt sind österreichische Staatsbürger, die in Tirol ihren Hauptwohnsitz und spätestens am Tag der Volksbefragung das 16. Lebensjahr vollendet haben (somit jüngster Wähler mit Geburtsdatum 15.10.2001) sowie vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind.
  • Weiters sind jene österreichischen Staatsbürger stimmberechtigt, die vor Verlegung ihres Hauptwohnsitzes in das Ausland, diesen in Tirol hatten und zwar für die Dauer ihres Aufenthaltes im Ausland, jedoch längstens für zehn Jahre. Auslandstiroler sind jedoch nicht automatisch stimmberechtigt. Vielmehr müssen sie zeitgerecht einen Antrag um Aufnahme in die Wählerevidenz für Wahlberechtigte im Ausland gestellt haben.

 

Für die ordnungsgemäße Abwicklung von Wahlen, Volksbegehren und Volksbefragungen sind folgende städtische Referate verantwortlich:

 

Allgemeine Bezirks- und Gemeindeverwaltung
Rathausgalerie, 3. Stock

Zuständig für die

  • Allgemeine Organisation und Abwicklung 
  • Wahlbehörden
  • Ausstellung der Wahlkarten


Standesamt und Personenstandsangelegenheiten
Rathausgalerie, 1. Stock

Zuständig für die

  • Auflage des Wählerverzeichnis
  • Hauskundmachungen
  • Entgegennahme von Einsprüchen gegen das Wählerverzeichnis

 

Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik "Mehr zum Thema" in der rechten Spalte.

 


 

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Allg. Bezirks- und Gemeindeverwaltung

Maria-Theresien-Straße 18
3. Stock
Tel.: +43 512 5360 3217
Fax.: +43 512 5360 1766
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr

AnsprechpartnerInnen

Brigitte Cabrini DW 3213

Mag.a Edith Margreiter DW 3215

Harald Zehenter DW 3219

Melde- und Einwohnerwesen, Passangelegenheiten

Maria-Theresien-Straße 18
1. Stock
Tel.: +43 512 5360 1219
Fax.: +43 512 5360 1730
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Do 8.00-15.00 Uhr, Fr 8.00-12.00 Uhr

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr