Idee & Konzept

Erfahren Sie, was hinter dem Fördertopf stadt_potenziale steckt.

Was ist stadt_potenziale?

stadt_potenziale ist ein von der Stadt Innsbruck initiierter Fördertopf.

Wie oft wird stadt_potenziale ausgeschrieben?

Die Ausschreibung erfolgt jährlich.

An wen richtet sich stadt_potenziale?

An Kunst- und Kulturschaffende der freien Kulturszene, die sich mit dem Thema Stadt im Allgemeinen und mit Innsbruck im Besonderen beschäftigen.

Welche Projekte fördert stadt_potenziale?

stadt_potenziale innsbruck ist ausgerichtet auf zeitgenössische Kunst- und Kulturarbeit. Besonders berücksichtigt werden experimentelle Projekte, die Kunst als intensive Gesellschaftsforschung mit offenem Ausgang begreifen.

stadt_potenziale möchte Impulse aus den freien Kulturszenen unterstützen und stellt Finanzmittel bereit, um so künstlerisches Experiment und Kulturforschung zu ermöglichen.

stadt_potenziale zielt weiters auf Kooperation und Vernetzung ab. Gefördert werden Kunst- und Kulturprojekte, die vor allem spartenübergreifend bzw. interdisziplinär sind. Aber auch EinzelkünstlerInnen sind zur Einreichung eingeladen.

Wer entscheidet über die Auswahl der Projekte?

Über die Auswahl der Projekte und die Höhe der Förderungen entscheidet eine  unabhängige, jährlich wechselnde und überregional besetzte Fachjury aus drei ExpertInnen. Diskussion und Entscheidung erfolgen in einer öffentlich zugänglichen Jurysitzung, die im Januar oder Februar des jeweiligen Jahres stattfindet.

Warum wurde stadt_potenziale geschaffen?

In einem Dialogprozess zwischen EntscheidungsträgerInnen der Kulturpolitik, KulturbeamtInnen und VertreterInnen der freien Szenen in Innsbruck wurde das Bedürfnis nach einem speziell auf die freien Szenen zugeschnittenen Fördertopf festgestellt. Im Anschluss wurde der Fördertopf entwickelt und 2008 erstmals ausgeschrieben.

Kontakt

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:
8.00-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr

Freitag:
8.00-12.00 Uhr

Zuletzt aktualisiert am 07.10.2022