Übersiedeln<br />Parken

ÜBERSIEDELN
PARKEN

Home BAUEN | WOHNEN ÜBERSIEDELN | PARKEN ÜBERSIEDLUNG (LADEZONE, ABWEICHENDE LADEZEIT)

Ladetätigkeit

Grundsätzlich sind Ladetätigkeiten im ganzen Stadtgebiet gebührenfrei möglich, auch in den gebührenpflichtigen Bereichen, da die Parkabgabe nur für Parkvorgänge bezahlt werden muss, Ladetätigkeiten aber unter den Begriff des - gebührenfreien - Haltens fallen.

Aus verschiedenen Gründen kann trotzdem die Mitwirkung der Verkehrsbehörde notwendig sein, z. B. in Fällen,

  • wo erfahrungsgemäß wenig Parkraum vorhanden ist
    • Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an uns, damit die vorübergehende Einrichtung einer Ladezone veranlasst werden kann (Vorlaufzeit 10 Arbeitstage).
  • wo ein Halteverbot besteht
  • wo zum Laden nur ein Gehsteig zur Verfügung steht, auf dem das nicht erlaubt ist,
  • wo zwar eine Ladezone vorhanden ist, allerdings zu anderen als den vorgesehenen Zeiten geladen werden soll,
    • Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an uns, damit die vorübergehende Einrichtung einer Ladezone veranlasst werden kann (Vorlaufzeit 10 Arbeitstage)
  • wo nach 10.30 Uhr in einer Fußgängerzone geladen werden soll,
  • wo gegen Fahrverbote oder andere Verkehrsvorschriften verstoßen werden müsste.

 

 

 

Schriftgröße A A A

Kontakt

NOTBETRIEB STADTMAGISTRAT

Der Parteienverkehr wird auf das Notwendigste reduziert.
Wenden Sie sich an:
0512 5360-0
kontakt@innsbruck.gv.at

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Bitte beachten Sie: Der Parteienverkehr wird auf das Notwendigste reduziert.

Telefon +43 512 5360 0
kontakt@innsbruck.gv.at