Hilfe<br />Notfälle

HILFE
NOTFÄLLE

Home BAUEN | WOHNEN HILFE | NOTFÄLLE VERHALTENSTIPPS BEI UNWETTERN

VERHALTENSTIPPS BEI UNWETTERN

Extreme Wettersituationen können unterschiedlichste Gefahren mit sich bringen.

Nachfolgend möchten  wir Ihnen einige Verhaltensmaßnahmen für die unterschiedlichsten Wettersituationen näherbringen:

Gewitter

Das Gefährlichste am Gewitter ist der Blitzschlag. Ca. 9 Millionen mal pro Tag schläg ein Blitz rund um den Globus auf der Erde ein. In Österreich ist das Gewitter hauptsächlich ein Frühjahrs- bzw. Sommerphänomen. In den Wintermonaten ist ein Gewitter sehr selten.

Die Gefährlichkeit eines nahen Einschlages kann wie folgt beschrieben werden. Im Umkreis von bis zu 10 m kann ein Blitzeinschlag direkte Auswirkungen auf eine Person haben. Innerhalb von 1 bis 2 Meter bzw. ein direkter Schlag, zieht meist tödliche Folgen nachsich. Vor allem Verbrennungen aber auch ein Herz-Kreislauf-Stillstand sind die Auswikungen.

 Folgende Verhaltenstipps sollten bei Unwettersituationen beachtet werden:

  • Sollten Sie sich während eines Gewitters im Freien befinden, und es besteht keine Möglichkeit einen sicheren Ort bzw. ein Fahrzeug zu erreichen, begeben Sie sich bitte in einen Graben und zusätzlich in die Hocke, so wird die Wahrscheinlichkeit getroffen zu werden geringer.

  • Wälder und Alleen sind kein guter Ort um sich vor den Einflüssen eines Gewitters zu schützen. Einschläge in Bäume als auch herabstürtzende Äste durch Gewitterböen bergen eine große Gefahr!

  • Sollten Sie sich an einem See oder im Schwimmbad befinden ist das Wasser sofort zu verlassen!

  • Informieren Sie sich über die aktuelle Wetterentwicklung regelmäßig aus Rundfunk, Fernsehen oder im Internet.

  • Sichern Sie Gegenstände auf Terrassen, Balkonen und in Gärten sorgfältig, wenn diese sich nicht ins Gebäude bringen lassen.

  • Stellen Sie auch Fahrzeuge vorausschauend und sicher ab.

  • Schützen Sie Keller und Niedergänge rechtzeitig vor eindringendem Wasser, wenn Überflutungsgefahr besteht.

  • Achten Sie darauf, dass Rückschlagventile im Keller funktionsfähig sind.

  • Melden Sie Gefahrenstellen und Schäden, bei denen Sie Hilfe brauchen, unter der Notrufnummer 122.

  • Bitte halten Sie die Notrufleitungen während eines Unwetters für Notfälle frei und melden Sie Schäden, von denen keine akute Gefahr ausgeht, erst nach Ende des Unwetterschubes.

Brand durch direkten oder indirekten Blitzschlag

Immer wieder kommt es vor, dass es aufgrund eines direkten oder indirekten Blitzschlages zu einem Brand kommt. Sollte dies der Fall sein, bitte kühlen Kopf bewahren und folgende Schritte durchführen: 

  • Gefahrensituation abschätzen!

  • Feuerwehr verständigen!

  • Betroffene Personen warnen!

  • Ist ein Eigenlöschversuch möglich?

  • Sicheren Aufenthaltsort aufsuchen (wenn das Gewitter noch andauert)!

  • Nach Möglichkeit die Feuerwehr einweisen. 

Hagelschlag

Hagel ist eng mit Gewittern verbunden. Deren Auswirkung auf Mensch und Umwelt sich entsprechend der Größe der Hagelkörner richtet. Die davon ausgehende Gefahr darf nicht unterschätzt werden, da es immer wieder zu erheblichen Verletzungen und Sachschäden durch Hagel kommt. Sollten Sie in eine Hagelschauer kommen beachten Sie bitte folgende Punkte: 

  • Suchen Sie frühzeitig eine sicheren Unterstand auf! (Autos bzw. Wohnwägen bieten zwar Schutz, jedoch ist ein festes Gebäude in diesem Fall zu bevorzugen!)

  • Sollte weder Haus, Auto oder sonstiger Unterschlupf vorhanden sein, sollte man möglichst eine Mulde oder Graben suchen. Dort legt man sich mit dem Gesicht Richtung Erde und schützt Kopf und Nacken mit den Händen.

  • Fenster, Türen und Dachluken sollten frühzeitig geschlossen werden.

  • Sollten Sie sich im Auto befinden, sollten Sie die Fahrt verlangsamen bzw. anhalten. Schalten Sie das Licht ein bzw. aktivieren Sie die Warnblickanlage. Stellen Sie sich auf winterliche Fahrverhältnisse ein (auch im Sommer!), da die Hagelkörner einige Zeit zum Wegtauen benötigen.

     

  

 

 

 

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Berufsfeuerwehr

Hunoldstraße 17
1. Stock
Tel.: +43 512 93033
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-11.00 Uhr und nach Vereinbarung

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr