Steuern<br />Abgaben

STEUERN
ABGABEN

Vergnügungssteuer

Für Veranstaltungen und das Betreiben von Spielautomaten und Glücksspielautomaten wird im Stadtgebiet von Innsbruck eine Vergnügungssteuer eingehoben. Siehe Tiroler Vergnügungssteuergesetz 1982.

Bälle, Partys, Konzerte, Kabaretts usw. sind spätetestens zwei Werktage vor der Veranstaltung anzumelden.

Bei Ausgabe von Eintrittskarten sind diese dem Stadtmagistrat Innsbruck, Gemeindeabgaben-Vorschreibung zur Kennzeichnung vorzulegen.

Für Veranstaltungen ohne Eintritt wird nach Maßgabe des Gesetzes eine Pauschalsteuer eingehoben, die sich nach der Größe der Veranstaltungsräumlichkeiten und der Veranstaltungzeit richtet.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur Anmeldung mit:

  • Bei Vereinen die ZVR- Nummer und die Vereinsstatuten
  • Eintrittskarten müssen als solche gekennzeichnet, nummeriert und mit Einzelpreis pro Kategorie versehen sein. Weiters sind der Unternehmer, die Zeit, der Ort und die Art der Veranstaltung anzugeben.

 

Achtung!

Außer der Anmeldung zur Vergnügungssteuer sind Veranstaltungen und Spielautomaten auch nach dem Tiroler Veranstaltungsgesetz 2003 beim Amt für allgemeine Sicherheit und Veranstaltungen anzumelden!

Schriftgröße A A A

Kontakt

Vorschreibung

Maria-Theresien-Straße 18
2. Stock
Tel.: +43 512 5360 2211
Fax.: +43 512 5360 1740
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr

AnsprechpartnerInnen

Georg Bucher DW 2202

Monika Rief DW 2204

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr