Seniorinnen und Senioren

SENIORINNEN UND SENIOREN

Home LEBEN | SOZIALES SENIORINNEN UND SENIOREN ALTENWOHN- UND PFLEGEHEIME | HEIMKOSTENFINANZIERUNG

ALTENWOHN- UND PFLEGEHEIME | HEIMKOSTENFINANZIERUNG

Der Fachbereich "Sozialplanung und stationäre Pflege" ist Ihr Ansprechpartner, wenn Sie als Bürgerin oder Bürger der Stadt Innsbruck in ein Wohn- oder Pflegeheim aufgenommen werden. Bei Personen mit Pflegegeld bis zur Stufe 2 liegt die Zuständigkeit bei der Stadt Innsbruck, ab Pflegegeld der Stufe 3 beim Land Tirol.

Können Sie den Heimaufenthalt nicht oder nicht zur Gänze selbst bezahlen, besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Mindestsicherung zu stellen.

Der Antrag kann über die jeweilige Heimverwaltung eingebracht werden.

Weitere Informationen über Leistungsvoraussetzungen und Informationsblätter finden sie hier.

Sollten Sie zu diesem Thema noch weitere Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referates "Sozialplanung und stationäre Pflege" gerne zur Verfügung.

Parteienverkehrszeiten:
Montag bis Freitag 08.00 – 12.00 Uhr
und nach Terminvereinbarung

 

 

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Sozialplanung und stationäre Pflege

Ing.-Etzel-Straße 5
1. Stock
Tel.: +43 512 5360 9128
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr und nach Vereinbarung

AnsprechpartnerInnen

Karoline Posch (Buchstaben P-Z)DW 9138

Regina Reich (Buchstaben A - O)DW 9124

Kurt Zauchner DW 9122

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr