Menschen mit Behinderungen

MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

Home LEBEN | SOZIALES MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN REHABILITATION UND BEHINDERTENHILFE

Rehabilitation und Behindertenhilfe

Vom Referat Rehabilitation und Behindertenhilfe kann Ihnen die Finanzierung von Maßnahmen für Menschen mit Behinderungen gewährt werden. Zielgruppe sind Menschen mit jeder Art geistiger, körperlicher, psychischer oder Sinnesbehinderung, aber auch suchtkranke Menschen, letztere nach Abschluss der Krankenbehandlung.

Voraussetzung für eine Maßnahmengewährung ist eine dauernde wesentliche Beeinträchtigung. Trifft dies zu, kann Ihnen eine Anzahl verschiedenartiger Leistungen zum Teil auch gleichzeitig gewährt werden, wenn diese Leistungen aufeinander abgestimmt sind. Bei dieser Hilfe handelt es sich um eine personenbezogene, durchwegs subsidiäre Hilfe, welche Ihnen nur dann gewährt werden kann, wenn Sie keine Möglichkeit haben, die erforderlichen Leistungen zur Erreichung der oben genannten Ziele auf andere Weise oder von anderen Kostenträgern zu erhalten.

Ein Teil der Maßnahmen wird mit Bescheid zuerkannt. Auf diese Leistungen haben Sie einen Rechtsanspruch. Andere Maßnahmen werden im Wege des Privatrechts  gewährt. In beiden Fällen müssen Sie einen Ihren wirtschaftlichen Verhältnissen angemessenen Kostenbeitrag bzw. Selbstbehalt leisten.

Bestimmte Maßnahmen können nicht gewährt werden, wenn bei Ihnen ein überwiegend altersbedingtes Leiden oder Gebrechen vorliegt.

 Anspruchsvoraussetzungen

  • Österreichische Staatsbürgerschaft. Fremde StaatsbürgerInnen haben Anspruch, wenn sie österreichischen StaatsbürgerInnen gemäß § 3 Rehabilitationsgesetz gleichgestellt sind und sich gemäß den fremdenrechtlichen Vorschriften rechtmäßig in Tirol aufhalten

  • Rehabilitationsfähigkeit

  • Rehabilitationswille

  • Wohnsitz in Innsbruck bzw. bei Aufnahme in auswärtigen Einrichtungen Hauptwohnsitz vor Aufnahme in Innsbruck

Wo können Sie den Antrag stellen?

Amt Soziales, Referat Rehabilitation und Behindertenhilfe, 6020 Innsbruck, Ing.-Etzel-Str. 5.

 

Was müssen Sie dem Antrag beilegen?

  • Lichtbildausweis

  • aktueller fachärztlicher Befund aus dem die Art der Behinderung und die empfohlene Maßnahme ersichtlich ist. Bei einigen Maßnahmen ist die Vorlage einer sogenannten „Achsendiagnostik“ erforderlich

  • bei Verlängerungsanträgen ein Verlaufsbericht der Therapieeinrichtung oder des/der Therapeuten/in über den bisherigen Erfolg der Therapiemaßnahme

  • Einkommensnachweise aller im Haushalt des/der Antragstellers/in befindlichen Personen. Bei bestimmten Leistungsarten (insbesondere Hilfe zur Erziehung und Schulbildung) ist dies nicht erforderlich

  • Pflegegeldnachweis

  • fremdenrechtliche Aufenthaltsbewilligungen bei Fremden

  • Kontoverbindungsdaten

  • Nachweis über eine allfällig bestehende Sachwalterschaft (Gerichtsbeschluss)

Referatsleitung: Frau Michaela Lanzanasto, Tel. 0512 5360-9381

Leistungsgewährung

Buchstabenbereich SachbearbeiterInnen Telefonnummer

A  - Fq
Fr - Lh
Li - Pr
Ps - Wa
Wb - Z

Frau Schneider Eva-Maria
Frau Mag. Hofer Karin
Frau Kössl Carmen
Frau Jara Sophia
Frau Lanzanasto Michaela

 

0512 5360 - 9382 
0512 5360 - 9386 
0512 5360 - 9110 
0512 5360 - 9385 
0512 5360 - 9381 

Kostenbeitragsüberwachung 

Buchstabenbereich SachbearbeiterInnen Telefonnummer

A - Ke
Kf - Pl
Pm - Z 

 

Frau Fischer Karin
Frau Stuefer Sabine
Frau Bortolotti Rosmarie
 

0512 5360 - 9384 
0512 5360 - 9383 
0512 5360 - 9387 
 

Parteienverkehrszeiten:
Montag bis Freitag  08:00 – 12:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung
 
Wir bitten Sie, telefonische Anfragen vorwiegend am Nachmittag zu
stellen. Die Sachbearbeiterinnen sind am Vormittag auf Grund des
intensiven Kundenaufkommens während der Parteienverkehrszeiten
nur schwer erreichbar.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Sie können die Anträge auch im Service-Center im Parterre in der Zeit von 07:30 - 12:30 Uhr abgeben. Bitte beachten Sie, dass Anträge nur schriftlich gestellt werden können!

 

 

Schriftgröße A A A

Kontakt

Rehabilitation und Behindertenhilfe

Ing.-Etzel-Straße 5
3. Stock
Tel.: +43 512 5360 9381
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr