Menschen mit Behinderungen

MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN

Home LEBEN | SOZIALES MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN PARKAUSWEIS MOBILITÄTSEINSCHRÄNKUNG

parkAusweis für Menschen mit mobilitätseinschränkung

Allgemeines

Den Parkausweis nach § 29b StVO (Straßenverkehrsordnung) erhalten Sie beim Sozialministeriumservice, wenn in Ihrem orangen Behindertenpass eingetragen ist: "Unzumutbarkeit der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel wegen dauerhafter Mobilitätseinschränkung aufgrund einer Behinderung". Mit dem Ausweis dürfen Sie zum Ein- oder Aussteigen und zum Ein- und Ausladen der für die behinderte Person nötigen Behelfe, z. B. eines Rollstuhls,

  • auf Straßenstellen, für die durch Verkehrszeichen ein Halte- und Parkverbot kundgemacht ist, sowie
  • in zweiter Spur

halten, und

  • auf Straßenstellen, für die durch Verkehrszeichen ein Parkverbot kundgemacht ist,
  • in einer Kurzparkzone ohne zeitliche Beschränkung, und
  • in einer Fußgängerzone in der Zeit, in der eine Ladetätigkeit vorgenommen werden darf,

parken.

Bitte beachten Sie: Die mit dem Ausweis verbundenen Berechtigungen unterscheiden sich danach, ob die InhaberInnen selbst ein Fahrzeug lenken oder ein Fahrzeug "nur" als MitfahrerIn benützen. Wenn Sie nicht selbst lenken, dürfen Sie den Ausweis vereinfacht gesagt nur für den Transport samt Aus- und Einsteigen verwenden. Zur Informationsseite der Europäischen Kommission (nur in Englisch) geht es hier.

Aufgrund der Ausnahmebestimmungen des Finanzausgleichsgesetzes 2008 und des Tiroler Parkabgabegesetzes 2006 ist das Parken mit Fahrzeugen, die mit einem Parkausweis für Behinderte gekennzeichnet sind, von der Parkabgabepflicht befreit. Dies gilt sowohl in den Innsbrucker Kurzparkzonen, als auch in den "grünen Zonen", aber nur für "Selbstlenker", und nicht auch für InhaberInnen eines Parkausweises, welche ein Fahrzeug "nur" als MitfahrerIn benützen (in solchen Fällen darf der Parkausweis ja nur während des Zeitraumes, in dem ein Ausweisinhaber befördert wird - und nicht auch zum längerfristigen Parken außerhalb des eigentlichen Transportvorganges - verwendet werden!).

Der Parkausweis ist EU-weit in blauer Farbe gehalten und nicht zu verwechseln mit den orangen Behindertenpässen, die auch das Sozialministeriumservice ausstellt.

Schriftgröße A A A

Kontakt

Straßenverkehr und Straßenrecht

Maria-Theresien-Straße 18
1. Stock
Tel.: +43 512 5360 1112
Fax.: +43 512 5360 1722
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr