Stadtmuseen<br />Stadtgalerie

STADTMUSEEN
STADTGALERIE

Zurück zur Gesamtliste

Zurück zur Übersicht: Neue Folge

Abbildung

"… aber mir steckt der Schreck noch in allen Knochen."
Innsbruck zwischen Diktatur, Krieg und Befreiung 1933-1950

€ 29,90

in den Warenkorb

AutorenMatthias Egger

ReiheVeröffentlichungen des Innsbrucker Stadtarchivs, Neue Folge

Band71

KurzbeschreibungZum 75-jährigen Ende des zweiten Weltkriegs: Ein Überblick über Politik- und Verwaltungsgeschichte über die Geschichte der Stadtentwicklung bis hin zur Medizin-, Alltags- und Kriminalgeschichte der Stadt Innsbruck

Seitenzahl340

ISBN-Nr.978-3-7030-6540-8

VerlagUniversitätsverlag Wagner

Das Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck hat das Gedenkjahr 2020 (75 Jahre Ende Zweiter Weltkrieg) zum Anlass genommen, um ausgewählte Aspekte der Innsbrucker Zeitgeschichte zu beleuchten und einem breiteren, historisch interessierten Publikum näherzubringen. Thematisch spannen die elf Beiträge des vorliegenden Bandes den Bogen von der Politik- und Verwaltungsgeschichte über die Geschichte der Stadtentwicklung bis hin zur Medizin-, Alltags- und Kriminalgeschichte. Für nahezu alle Beiträge wurden neue Bestände, wie etwa die erst kürzlich ins Stadtarchiv gelangten Schularchive, oder bislang wenig beachtete Quellen, wie die Sanitätsakten und die Polizeiberichte aus den Nachkriegsjahren, ausgewertet. So vermittelt der Band in seiner Gesamtheit nicht nur neue Erkenntnisse zur Innsbrucker Stadt- und Zeitgeschichte, er liefert auch neue Impulse und Anstöße für weitere Forschungen.

in den Warenkorb

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18