Stadtmuseen<br />Stadtgalerie

STADTMUSEEN
STADTGALERIE

Zurück zur Gesamtliste

Zurück zur Übersicht: Neue Folge

Abbildung Luftschutzstollen aus dem Zweiten Weltkrieg

Luftschutzstollen aus dem Zweiten Weltkrieg
Das Beispiel Innsbruck. Von der Geschichte zur rechtlichen und technischen Problemlösung in der Gegenwart

€ 25,00

in den Warenkorb

AutorenKonrad Arnold (Hrsg.)

ReiheVeröffentlichungen des Innsbrucker Stadtarchivs, Neue Folge

Band27

Abbildungenzahlreiche s/w- und Farbabbildungen

Seitenzahl272

Erscheinungsjahr2002

ISBN-Nr.3-7065-1819-8

VerlagStudienverlag

In den vergangenen Jahren sorgten die Luftschutzstollen aus dem Zweiten Weltkrieg in und rund um Innsbruck für politische, historische und juristische Diskussionen: Die massiv einsturzgefährdeten Stollen mussten saniert werden, wodurch nicht nur rechtliche und politische Fragen aufgeworfen wurden, sondern auch ein düsteres Kapitel der Österreichischen Zeitgeschichte neu ins Bewusstsein gerufen wurde. Die Autoren dieser Publikation bemühen sich in ihren Beiträgen, dieses brisante und bis in die Gegenwart nachwirkende Thema aus verschiedenen Perspektiven aufzuarbeiten: Konrad Arnold, anerkannter Experte und Gutachter auf diesem Gebiet, setzt sich mit der Frage auseinander, wer aus rechtlicher Sicht für die Sanierung verantwortlich ist, der Historiker Horst Schreiber skizziert den geschichtlichen Hintergrund des Stollenbaus, und Theodor Greiner und Martin Scheiber erklären die technischen Aspekte der Stollensanierung. Anhand umfangreichen Bildmaterials und zahlreicher Karten und Planskizzen arbeitet dieser aufwändig gestaltete Band diesen Abschnitt der Zeitgeschichte anschaulich auf, und ermöglicht dem Leser interessante und vielseitige Einblicke in dieses brisante Thema. Aus dem Inhalt: Die Innsbrucker Luftschutzstollen als Rechtsproblem Innsbruck im Bombenkrieg. Der historische Hintergrund des Stollenbaues Innsbrucker Luftschutzstollen: Bestand, Verfall und Sicherung Sicherungsarbeiten am Stollen Nr. 2

in den Warenkorb

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18