Stadtmuseen<br />Stadtgalerie

STADTMUSEEN
STADTGALERIE

Plattform 6020

Helmut P. Ortner
DIE IDEE PULSIERT

Ausstellungseröffnung: Mi, 29. Mai 2019, 19:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 31.05. – 29.06.2019

 

Kunst am Mittwoch in der Galerie Plattform 6020

5. JUNI, 15:00-16:30 UHR
Atelier 6020 senior. Nachts im Atelier
Kreativ-Workshop für Erwachsene ab 60+,
Voranmeldung bis spätestens 02.06. an: post.kulturamt@innsbruck.gv.at

12. JUNI, 18:00-19:00 UHR
Verweilen. Kunst & Diskussion
Erfahren Sie im Gespräch mit den Kunstvermittlerinnen interessante Details zu den Kunstwerken.

26. JUNI, 18:00-19:00 UHR
Eintauchen. Kunst & Poesie
Lassen Sie sich von einem Kunstwerk inspirieren und werden Sie selbst kreativ.

 

Plattform 6020
Fördergalerie der Stadt Innsbruck
Amraser Straße 2
6020 Innsbruck

Öffnungszeiten:
Mo 14:00-19:00 Uhr
Di-Fr 10:00-19:00 Uhr
Sa 10:00-17:00 Uhr
An Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Die Fördergalerie der Stadt Innsbruck hat sich der Förderung junger Talente verschrieben und den Anspruch, als Plattform bzw. Sprungbrett für künstlerische Karrieren zu fungieren. Im Rahmen der Galerie besteht für junge Talente, vor allem aber für AbgängerInnen von Kunstakademien die Möglichkeit, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
Neben dem Aufzeigen junger Positionen ist es der Galerieleitung in diesem Zusammenhang aber auch wichtig, den künstlerischen Werdegang der jungen Talente nachzuzeichnen und sie einige Jahre später neuerlich zu präsentieren.

Wer kann in der Galerie Plattform 6020 ausstellen?

Künstlerinnen und Künstler,

  • die in Nord- oder Osttirol geboren und aufgewachsen oder seit mindestens 5 Jahren in Nord- oder Osttirol wohnhaft sind.
  • die noch am Beginn ihrer Karriere stehen und in der Kunstszene noch nicht etabliert sind.
  • welche die bildende Kunst als Berufsweg gewählt haben.
  • die über ein umfangreiches Werkportfolio verfügen (mind. 10 unterschiedliche Werke).
  • und deren Werkportfolio ein künstlerisches Potenzial für den weiteren beruflichen Werdegang als bildende/r KünstlerIn aufweist.

Katalog

Zusätzlich zu den Ausstellungen erscheint jährlich ein Katalog, der die vergangenen Ausstellungen des Jahres zusammenfasst und für die KünstlerInnen als Präsentationsunterlage für spätere Projekte dient. Sie erhalten den Katalog kostenlos im Kulturamt bzw. in der Galerie im Andechshof.

Josef-Franz-Würlinger-Preis

Von 2005 bis 2014 erhielt jährlich die „würdigste und qualitätvollste“ Ausstellung den Josef-Franz-Würlinger-Preis, dessen feierliche Überreichung im darauffolgenden Jahr in einem offiziellen Rahmen stattfand.
Der in Oberösterreich geborene Josef Franz Würlinger ist passionierter Kunstmäzen. Er stiftete seit 2005 jährlich diesen mit 3.500 Euro dotierten Förderpreis, um junge KünstlerInnen damit zu unterstützen. 10 PreisträgerInnen freuten sich in den vergangenen Jahren über den Preis:

2014 Roland Maurmair
2013 Anemona Crisan
2012 Ursula Groser
2011 Ina Hsu
2010 Annja Krautgasser
2009 Walter Methlagl
2008 Michael Strasser
2007 Martina Gasser
2006 Romana Fiechtner
2005 Gerhard Diem

Im Jahr 2018 verstarb Josef Franz Würlinger und hinterließ der Stadt sowohl 15 Kunstwerke von Tiroler Künstlern als auch einen Geldbetrag, welcher zweckgebunden auf 10 Jahre erneut als Preisgeld für den Josef-Franz-Würlinger-Preis ausgeschüttet werden soll. Seinem Wunsch entsprechend wird ab 2019 wieder jährlich die „beste und qualitätvollste“ Ausstellung in der Galerie mit 3.500 Euro ausgezeichnet.

Schriftgröße A A A

Kontakt

Bildende Kunst und Kulturprojekte

Herzog-Friedrich-Straße 21
2. Stock
Tel.: +43 512 5360 1651
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr, Mo-Do 14.00-16.30 Uhr

AnsprechpartnerInnen

Mag.ª Natalie Pedevilla DW 1651

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr