Übersiedeln<br />Parken

ÜBERSIEDELN
PARKEN

Home BAUEN | WOHNEN ÜBERSIEDELN | PARKEN

ÜBERSIEDELN | PARKEN

Für Sie auf help.gv.at gefunden:

Verbandzeug

In jedem Kfz, daher auch bei einspurigen, muss auf allen Fahrten ein Verbandzeug ("Autoapotheke", "Erste-Hilfe-Kasten") mitgeführt werden, das zur Wundversorgung geeignet ist. Dieses muss in einem widerstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt sein. Die Mitführpflicht trifft die Lenkerin/den Lenker.

Die genannten Eigenschaften von Verbandszeug sind die gesetzlichen Mindestanforderungen. Es muss daher nicht verpflichtend der ÖNORM V 5101 entsprechen. Ein Mitführen von Verbandszeug nach dieser ÖNORM ist jedoch empfehlenswert, da es die wichtigsten Gegenstände für die Erstversorgung enthält.

Rechtsgrundlagen

§ 102 Kraftfahrgesetz (KFG)

Stand: 01.01.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Schriftgröße A A A

Kontakt

Melde- und Einwohnerwesen, Passangelegenheiten

Maria-Theresien-Straße 18
1. Stock
Tel.: +43 512 5360 1219
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 7.30-12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 07.30 - 17.30 Uhr
Freitag 07.30 - 12.00 Uhr