Grundverkehr

GRUNDVERKEHR

Home BAUEN | WOHNEN GRUNDVERKEHR

Grundverkehr

Das Tiroler Grundverkehrsgesetz (TGVG 1996) regelt den Erwerb von Rechten
• an land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken
• an Baugrundstücken sowie zusätzlich
• an sonstigen Grundstücken, wenn der Rechtserwerber Ausländer ist.

ACHTUNG:

Mit 01.09.2022 ist eine wesentliche Änderung eingetreten!

Die Tiroler Landesregierung hat u.a. Innsbruck per Verordnung vom 20.07.2022, LGBl. Nr. 71/2022, zur Vorbehaltsgemeinde nach § 14 Abs. 1 des Tiroler Grundverkehrsgesetzes 1996 erklärt.

Das bedeutet, dass mit Inkrafttreten der Verordnung Rechtvorgänge auch an bebauten Grundstücken (inkl. aller mit Wohnungseigentum) gemäß § 14a TGVG 1996 gegenüber der Grundverkehrsbehörde erklärungs- bzw. gemäß § 23 TGVG anzeigepflichtig sind.

Bitte bringen Sie im Bezirk Innsbruck-Stadt Anzeigen nach dem Tiroler Grundverkehrsgesetz 1996 auf elektronischem Weg per ONLINE-Formular ein.

Für die Abwicklung von Verträgen mit Objekten mit Wohnungseigentumsbegründung (§-14a-Erklärungen) steht ein vereinfachtes Online-Formular zur Verfügung.

Unser bewährtes Online-Formular für alle sonstigen Verfahren (§ 23 TGVG 1996 Anzeigen, Feststellungsanträgen bzw. Anträge nach dem Tiroler Höfegesetz) steht weiterhin zur Verfügung!

Allgemeines zu den Online-Formularen:

Voreinstellungen können als Vorlage gespeichert werden. Dadurch müssen Datenfelder wie Name, Anschrift, Telefonnummer einer Kanzlei nicht bei jeder Anzeige eingegeben werden. Bitte fügen Sie die benötigten Beilagen wie Vertragsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis usw. (vorzugsweise als Pdf-Datei) dem Formular im Anhang an.

Ausfüllhilfe

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den zahlreichen gekennzeichneten Info-Buttons [i].

Für die Nachreichung fehlender Unterlagen verwenden Sie bitte den entsprechenden Link.

Anzeige § 23 TGVG 1996/Anträge Grundverkehr und Höferecht

Formular zur Anzeige gemäß § 14a TGVG 1996 (speziell für bebaute Baugrundstücke)

Unterlagennachreichung

§-32-Flächenwidmungsbestätigung (nur mehr für vor 01.09.2022 abgeschlossene Rechtsgeschäfte)

Alternative Formulare zum Ausdrucken finden Sie unter der Rubrik "Mehr zum Thema".

HINWEIS:

Anträge auf Ausstellung einer Widmungsbestätigung nach § 32 Abs. 1 lit. c Z 1 TGVG 1996 (bebautes Baugrundstück) für eine Eintragung im Grundbuch sind in Vorbehaltsgemeinden im Hinblick auf die Erklärungspflicht gemäß § 14a TGVG 1996 künftig obsolet.

Aufgrund fehlender Übergangsbestimmungen ist jedoch für Rechtsgeschäfte, die vor dem 01.09.2022 rechtsgültig zustande gekommen sind, die bisherige Rechtslage weiterhin anzuwenden.

 

 

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Grundverkehr

Maria-Theresien-Straße 18
3. Stock
Tel.: +43 512 5360 3203
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 08.00-12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

AnsprechpartnerInnen

Dietmar Hofer DW 3207

Petra Kuprian DW 3203

Wolfgang Wallnöfer DW 3205

Emine Yaman DW 3209

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18