Straßen<br />Gewässer

STRASSEN
GEWÄSSER

StraSSenbäume

Im Stadtgebiet von Innsbruck sind mehr als 11.000 Bäume im Baumkataster erfasst. Diese werden regelmäßig in Hinblick auf Verkehrssicherheit und Gesundheit kontrolliert. Um die Gesundheit der Bäume zu erhalten, aber auch zur Wahrung der Sicherheit werden Schnitt- und Pflegemaßnahmen nach einem Pflegekonzept umgesetzt.

 

Grüninseln

Zusammengezählt umfassen die Grüninseln der Stadt Innsbruck mehrere Hektar Fläche. Sie dienen nicht nur der Bepflanzung mit Bäumen, Sträuchern oder Zwiebelpflanzen und Sommerblumen als wichtiger Bestandteil im Ortsbild. Sie sind auch notwendig um einer vollständigen Bodenversiegelung im Stadtgebiet entgegen zu wirken und zur Verbesserung des Kleinklimas beizutragen.  

 

Bepflanzungen

Im gesamten Stadtgebiet verteilt werden vom Amt für Grünanlagen die Bepflanzungen der Grüninseln erstellt. Bereits im Herbst werden die Blumenzwiebeln für die Blüte im Frühjahr gelegt. Nachdem die Zwiebelpflanzen (Tulpen, Narzissen etc.) abgeblüht sind, werden nach der letzten 'Eisheiligen' (Kalte Sophie, 15. Mai) die Sommerblumen, die in der eigenen Gärtnerei herangezogen wurden, in Innsbruck ausgepflanzt. An besonders exponierten Stellen, wie den Kreisverkehren an den Stadteinfahrten, gibt es saisonal themenbezogene Gestaltungen, so zum Beispiel zur Fußball-EM 2008.

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Grünanlagen

Trientlgasse 13
1. Stock
Tel.: +43 512 5360 7150
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18