Tod

TOD

Home LEBEN | SOZIALES TOD URNENBEISETZUNG

Urnenbeisetzung ausserhalb eines Friedhofes

Die Bezirksverwaltungsbehörde kann nach den Bestimmungen des Gemeindesanitätsdienstgesetzes (§ 33 Abs. 2) auf Antrag des Betroffenen zu Lebzeiten bzw. der Angehörigen nach dessen Ableben eine Ausnahmegenehmigung vom Verbot der Beisetzung einer Aschenurne außerhalb eines Friedhofes auf einem privaten Grundstück erteilen.

Die Zuständigkeit richtet sich nach der Lage des Beisetzungsortes (Grundstückes)

Die erforderlichen Angaben und Unterlagen können dem Antragsformular entnommen werden.

Antragsformular 

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Grundverkehr

Maria-Theresien-Straße 18
3. Stock
Tel.: +43 512 5360 3203
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 7.00-12.00 Uhr

AnsprechpartnerInnen

Wolfgang Wallnöfer DW 3205

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 07.00 - 17.30 Uhr
Freitag 07.00 - 12.00 Uhr