Schwangerschaft<br />Geburt

SCHWANGERSCHAFT
GEBURT

Home LEBEN | SOZIALES SCHWANGERSCHAFT | GEBURT

Schwangerschaft | Geburt

Wenn Sie Ihr erstes Kind erwarten, wird sich in Ihrem Leben Vieles ändern. Ein Kind ist immer eine große Bereicherung.

Grund zur Freude haben alle Neo-Eltern aus Innsbruck: Sie werden bei der Anmeldung der Neugeborenen am Innsbrucker Standesamt/Meldeamt mit einem „Willkommensgeschenk“ überrascht. Dabei handelt es sich um eine Dokumentenmappe im kindgerechten Design, in der Sie die ersten behördlichen Dokumente Ihres neugeborenen Kindes aufbewahren können. 

Um Ihnen und Ihrem Kind den Start etwas zu erleichtern, haben wir die wichtigsten Behördenschritte zusammengefasst.

Für Sie auf help.gv.at gefunden:

Verlängerung der Bezugsdauer in Härtefällen bei Geburten ab 1. März 2017

In bestimmten Härtefällen kann es zu einer Verlängerung des Bezuges von Kinderbetreuungsgeld (KBG) von maximal 91 Tagen über das höchstmögliche Ausmaß, das einem Elternteil alleine zusteht, kommen. Die Härtefall-Verlängerung gibt es nur im Rahmen des Kinderbetreuungsgeld-Kontos (Pauschalsystem), beim Bezug von einkommensabhängigem Kinderbetreuungsgeld besteht bei Geburten ab 1. März 2017 kein Anspruch auf eine Härtefälle-Verlängerung.

Fall 1: Der zweite Elternteil ist aufgrund eines Ereignisses (und den durch dessen Dauer bedingten Wegfall des gemeinsamen Haushaltes) am Bezug des Kinderbetreuungsgeldes verhindert (Tod, Aufenthalt in einer Heil- und Pflegeanstalt, gerichtlich oder behördlich festgestellte häusliche Gewalt, Aufenthalt im Frauenhaus, Haft).

Fall 2: Ein dauerhaft alleinstehender Elternteil 

  • hat einen Antrag auf Festsetzung des Unterhaltes gestellt (es wird aber noch kein Unterhalt bezogen) bzw. bezieht einen vom Gericht vorläufig zugesprochenen Unterhalt in der Höhe von maximal 100 Euro monatlich und
  • verfügt über ein maximales Nettoeinkommen von 1.400 Euro (inklusive Familienleistungen) bzw. plus je 300 Euro für jede weitere Person im Haushalt, für die Unterhalt geleistet wird.

Kinderbetreuungsgeld für Selbstständige

Stand: 08.01.2018
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt - Frauen, Familien und Jugend

Schriftgröße A A A

Standesamt und Staatsbürgerschaft

Standesamt und Staatsbürgerschaft

Maria-Theresien-Straße 18
1. Stock
Tel.: +43 512 5360 1201
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Do 8.00-15.00 Uhr
Fr 8.00-12.00 Uhr

 

AnsprechpartnerInnen

Claudia Dullnig - DW 1111

Marion Kukla-Karnaßnig - DW 1102

Alexander Majorkovits - DW 1105

Sabine Peinstingl - DW 1208

Anita Strobl - DW 1109

Florian Watzdorf - DW 1107

Mehr zum Thema

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Bitte beachten Sie: Der Parteienverkehr wird auf das Notwendigste reduziert.

Telefon +43 512 5360 0
kontakt@innsbruck.gv.at