Bauen | Wohnen

BAUEN | WOHNEN

FLUGHAFEN LÄRMSCHUTZ

Förderung für Fenster bzw. Schalldämmlüfter

Die freiwillige Förderung durch die Tiroler Flughafen Betriebsgesellschaft mbH richtet sich an Eigentümer und Bestandnehmer, an deren Objekten bestimmte Immissions-Grenzwerte durch Fluglärm überschritten werden.

Wichtige Information:
mit 01.01.2019 wurden die Immissions-Grenzwerte um 5dB (Lden > 55 dB) reduziert, dadurch sind wesentlich mehr Wohnungen im förderbaren Bereich der Einflugschneise. Die Adressenliste gibt darüber Auskunft.

Förderfähig:

Ob Sie eine Förderung erhalten, hängt ab:

  • von dem Gebäude selbst (Alter und Standort),
  • von den verwendeten Materialien (Fenstereigenschaften,…) und
  • in welchen Räumen die Fenster getauscht werden.
     

Weitere Bedingungen erfahren Sie in den allgemeinen Förderrichtlinien.

Das ausgefüllte Förderansuchen übermitteln Sie dem Referat Wohnbauförderung (Kontaktdaten siehe Kasten rechts).

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Wohnbau-Förderungen, Schlichtungsstelle II

Maria-Theresien-Straße 18
2. Stock
Tel.: +43 512 5360 2149
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Wohnbau-Förderungen Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr; Mietzinsbeihilfe zusätzl. Di + Do 14.00-16.00 Uhr; Schlichtungsstelle II Mo + Mi 8-12 Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung

AnsprechpartnerInnen

Ing. Hans Erlacher DW 2180

Ing. Andrea Heis DW 2182

Ing. Markus Kostner DW 2186

Ing. Martin Larcher DW 2184

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 07.00 - 17.30 Uhr
Freitag 07.00 - 12.00 Uhr