Geburtsurkunde

GEBURTSURKUNDE

Home AUSWEISE | DOKUMENTE GEBURTSURKUNDE

GEBURTSURKUNDE

Die Gebühren betragen:€ 9,30 (€ 0,- bei Erstausstellung bis Ende erstes Lebensjahr)

Für Sie auf help.gv.at gefunden:

Standesamtliche Beurkundung von Fehlgeburten

Allgemeine Informationen

Fehlgeburten müssen grundsätzlich nicht angezeigt werden. Seit 1. April 2017 besteht jedoch die Möglichkeit, auf Antrag der Mutter (oder des Vaters mit Einverständnis der Mutter) die Daten einer Fehlgeburt als sonstige Personenstandsdaten der Mutter einzutragen. Mit Einverständnis der Mutter können auch der Vorname und der Familienname des Mannes eingetragen werden, der die Eintragung als Vater begehrt. Das Standesamt stellt eine Bescheinigung für das fehlgeborene Kind und, falls gewünscht, auch eine entsprechende Urkunde aus.

Fristen

Es gibt keine Fristen.

Zuständige Stelle

Das Standesamt, bei dem die Eintragung zuerst begehrt wird:

Erforderliche Unterlagen

Für die Eintragung der Fehlgeburt sind vorzulegen:

  • Eheliche Fehlgeburt:
    • Amtlicher Lichtbildausweis
    • Ärztliche Bestätigung, die den Tag und – soweit feststellbar – das Geschlecht der Fehlgeburt beinhaltet.
    • Heirats- oder Partnerschaftsurkunde der Eltern
    • Nachweis des Hauptwohnsitzes der Eltern bei Wohnsitz im Ausland

  • Uneheliche Fehlgeburt:
    • Amtlicher Lichtbildausweis
    • Ärztliche Bestätigung, die den Tag und – soweit feststellbar – das Geschlecht der Fehlgeburt beinhaltet.
    • Gegebenenfalls letzte Heiratsurkunde der Mutter
    • Gegebenenfalls Nachweis der Auflösung oder Nichtigerklärung der Ehe oder eingetragenen Partnerschaft
    • Nachweis des Hauptwohnsitzes der Mutter bei Wohnsitz im Ausland

Die Urkunden müssen nicht vorgelegt werden, wenn die zu beweisenden Tatsachen durch Einsicht in die Personenstandsbücher festgestellt werden können.

Vornamensgebung

Die Mutter/der Vater können der Personenstandsbehörde den Namen des fehlgeborenen Kindes bekanntgeben. Dieser wird in die Urkunde eingetragen.

Kosten

  • Anzeige: gebührenfrei
  • Bescheinigung: gebührenfrei
  • Urkunde: gebührenfrei
  • nach zwei Jahren: 9,30 Euro

HINWEIS Für die Erstausstellung fallen keine Gebühren an, sofern diese Dokumente innerhalb von zwei Jahren ab Fehlgeburt des Kindes ausgestellt werden. Bei Zusendung entstehen in der Regel Kosten. Erkundigen Sie sich bitte beim zuständigen Standesamt.

Rechtsgrundlagen

Stand: 25.01.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Inneres

Schriftgröße A A A

Kontakt

Standesamt und Staatsbürgerschaft

Maria-Theresien-Straße 18
1. Stock
Tel.: +43 512 5360 1242
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 7.00-12.00 Uhr

AnsprechpartnerInnen

Claudia Dullnig DW 1111

Marion Kukla-Karnaßnig DW 1102

Alexander Majorkovits DW 1105

Sabine Peinstingl DW 1208

Anita Strobl DW 1109

Florian Watzdorf DW 1107

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 07.00 - 17.30 Uhr
Freitag 07.00 - 12.00 Uhr