Veranstaltungen

VERANSTALTUNGEN

ELTERN-KIND-HEUTE

Vorträge für Eltern

Das Amt für Kinder, Jugend und Generationen veranstaltet öffentliche und kostenlose Vorträge für Eltern und Interessierte im Rahmen des "Eltern-Kind-heute?!"-Projekts.

Projektdetails finden Sie hier.

Alle Vorträge im Jahr 2021 werden online durchgeführt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Übersicht der Vorträge inkl. Links finden Sie hier: 

 

Homeschooling - Tipps für Eltern
Wie kann ich mein Kind beim Lernen zu Hause gut unterstützen?

Die COVID-19  Pandemie brachte viele Herausforderungen mit sich. Eine, sowohl für Eltern als auch für Lehrerinnen und Kinder, neue Erfahrung ist der Fernunterricht und das daraus resultierende „Homeschoolng“, also die Gestaltung des Unterrichts vorwiegend zu Hause.

Diese neue Situation bringt viele Fragen mit sich. Wie können Eltern ihre Kinder bestmöglich im Heimunterricht unterstützen? Wie kann die Kommunikation zwischen Eltern, Lehrern und Kindern gut gelingen? Welche Rolle spielen Routinen, Arbeitsplatz, Pausen und Freiräume? Wie können wir unsere Kinder in dieser außergewöhnlichen Situation stärken und gleichzeitig gut auf uns selbst achten? Mit diesen und weiteren Fragen werden wir uns im Rahmen des Vortrages beschäftigen.

Donnerstag, 28. Jänner 2021, 19:30 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: MMag. Flora Papanthimou


Handy, Internet und PC im Kinderzimmer
Wie können wir den Medienkonsum unserer Kinder positiv gestalten?


Computerspiele und Co. machen Spaß, entspannen, eröffnen den Kindern neue Lebensräume, und man kann einiges dabei lernen« hört man immer wieder. Doch »wie viel, ab wann und was?« fragen sich viele Eltern. Gerade durch den Schulbeginn sind Kinder vielen neuen Einflüssen ausgesetzt. Auch Handys werden schon zum Austausch von Videos mit Gewaltinhalten verwendet. Was können Eltern tun, um ihren Kindern einen verantwortlichen Umgang mit den neuen Medien zu vermitteln?

Montag, 15. Februar 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Dr. Karin Urban

Selbstfürsorge der Eltern.
Warum es für Kinder wichtig ist, dass Eltern gut für sich selbst sorgen und wie Selbstfürsorge im alltäglichen Familientrubel aussehen könnte

Viele Eltern fühlen sich ausgebrannt und überfordert. Sie wollen nur das Beste für ihr Kind und bleiben selbst dabei auf der Strecke. Doch wir können Kindern nur geben was sie brauchen, wenn wir zu allererst für uns selbst gut sorgen. Wie könnten die Säulen einer entsprechenden Selbstfürsorge ausschauen? Und wie können wir unseren Kindern dabei helfen zwischendurch zur Ruhe zu kommen?

Montag, 22. März 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

 

Möglichkeiten zur Stressregulation von Kindern und Jugendlichen

Kinder müssen - heute mehr denn je - mit den Anforderungen einer reizüberfluteten Lebenswelt klar kommen. Und das auch noch in einer Leistungsgesellschaft in der nicht einmal mehr das Spielen absichtslos und frei sein darf. Was macht das mit ihnen? Wie gehen Psyche und Körper mit pausenloser Anforderung um? Wie können wir unseren Kindern dabei helfen, zwischendurch zur Ruhe zu kommen? Welche konkreten Möglichkeiten der Stressregulation, welche Entspannungshilfen für Kinder und Jugendliche gibt es?

Mittwoch, 21. April 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Meeting-ID: 850 1378 4782
Kenncode: 525658
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

Was ein Kind für seine Entwicklung braucht

Wir beschäftigen uns mit dem Konzept der Resilienz und gehen auf die Bedeutung und Wirkung von Wertschätzung, Empathie und Kongruenz in der Erziehung ein. Schließlich erarbeiten wir uns wichtige Ankerpunkte, die unser Kind in seiner Entwicklung stützen und stärken.

Freitag, 30. April 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

Kinder sicher alleine unterwegs

Sobald unsere Kinder zu Schulkindern werden, müssen sie bestimmte Strecken alleine bewältigen. Das ist zum Ersten gut und wichtig für ihre Entwicklung, zum Zweiten aber für die Eltern oft mit einem unguten Gefühl verbunden. Wie können Eltern ihr Kind vorbereiten, damit es gut und sicher alleine unterwegs ist? Wie es schützen und stärken und womit verunsichern und schwächen wir es? Auf welche Situationen sollte mein Kind vorbereitet sein und gibt es Tricks und Mittel, die uns in dieser Zeit hilfreich sein könnten?

Montag, 10. Mai 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

Wie sich nörgeln, schimpfen und strafen vermeiden lässt.
Wege zum kompetenten Umgang mit kindlichem "Problemverhalten"

Ein Vortrag der Eltern dabei unterstützt die Entwicklung ihrer Kinder besser zu verstehen, zu fördern und Verhaltensauffälligkeiten vorzubeugen und entgegenzuwirken. Dabei befassen wir uns unter anderem mit folgenden Schwerpunkten:

  • Wodurch entsteht problematisches Verhalten bei Kindern, was sind die häufigsten „Erziehungsfallen“ und wie kann man diese umgehen?
  • Welche Möglichkeiten gibt es bereits eingespieltes Problemverhalten wieder aufzulösen?
  • Wie sieht kompetentes Handeln in schwierigen Situationen konkret aus?

 

Dienstag, 25. Mai 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

Probier‘s mal mit Gemütlichkeit?
Über den Spagat zwischen Leistungsdruck & Entwicklungsraum

Dieser Vortrag behandelt folgende Schwerpunkte:

  • Familiäre Herausforderungen und ihren Tücken
  • Selbstfürsorge als Basis für die Sorge ums Kind
  • Modell einer liebevollen und gewaltfreien Erziehung nach Family Support

 

Montag, 31. Mai 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

Kinderteller.
Über das Essen für Kinder und mit Kindern

Wenn es um das Thema „Essen und Erziehung“ geht, scheiden sich die Geister. Von „Erziehung fängt beim Essen an“ bis zu „Keine Erziehung am Esstisch“ reichen die Meinungen zu diesem Thema - doch was stimmt denn nun wirklich? Haben „Tischmanieren“ überhaupt noch ihre Berechtigung und was mache ich eigentlich, wenn sich mein Kind nur noch von Ketchup und Joghurt ernähren will? Braucht mein Kind Zwischenmahlzeiten, was ist eine kindgerechte Jause etc.

Mittwoch, 09. Juni 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

ALLEINerziehend. 
was dir, mir, uns gut tut

Immer mehr Kinder werden in sogenannten „Ein-Eltern-Familien“ groß. Ungleich mehr Eltern empfinden sich unabhängig vom offiziellen Familienstatus als alleine erziehend. Wir beschäftigen uns mit den Fragen: Was braucht mein Kind? Was brauche ich? Was tut uns beiden gut?

Donnerstag, 17. Juni 2021, 19:00 Uhr
Link Meetingraum
Referentin: Iris van den Hoeven, BA

Schriftgröße A A A

Sprachen deutsch

englisch

Kontakt

Standortentwicklung und Tagesbetreuung

Maria-Theresien-Straße 18
4. Stock
Tel.: +43 512 5360 4218
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18