Preise<br />Stipendien

PREISE
STIPENDIEN

ARTHUR-HAIDL-PREIS

Dotierung: € 10.000,-

Reg.-Rat Arthur Haidl war Innsbrucker Vizebürgermeister und Landesjugendreferent. In Andenken an ihn stiftet seine Tochter Dr. Roswitha Stiegner seit 2004 diesen Preis, der auf Projekte und Initiativen in den Bereichen Kultur, Jugend, Traditionspflege, Bildung und Geisteswissenschaften abzielt. Der geleistete Beitrag zum Wohl und Ansehen der Stadt Innsbruck steht bei der Vergabe des Arthur-Haidl-Preises im Vordergrund. Der Preis wird ab 2015 alle 2 Jahre mit einer Dotierung von € 10.000,-- vergeben, um die Wertigkeit der Förderung auch weiterhin zu gewährleisten.

Die Einreichungen erfolgen ab dem Jahr 2017 ausschließlich digital über das „Portal für Beschaffung und Wettbewerbe“ innsbruck.vemap.com.

Sie können sich für die aktuelle Ausschreibung des Arthur-Haidl-Preises 2017 bis 12. Juni 2017 bewerben.

Wer kann sich bewerben?

Um den „Arthur-Haidl-Preis der Stadt Innsbruck“ können sich Einzelpersonen aber auch so genannte „juristische Personen“ bewerben (z.B.: Vereine, Initiativen mit weitreichendem Wirkungskreis, u.ä.).

Einzelpersonen:

  • 33. Lebensjahr zum Zeitpunkt des Einreichschlusses noch nicht vollendet
  • EU-StaatsbürgerIn
  • Wohnsitz seit mindestens 5 Jahren ununterbrochen im Gemeindegebiet der Stadt Innsbruck ODER seit mindestens 10 Jahren im Gebiet von Tirol (Nord-, Süd- und Osttirol)

Juristische Personen:

  • Einreichberechtigt ab dem 3. Bestandsjahr (Nachweis durch Vereinsregisterauszug)
  • Eine Einreichung durch Dritte ist möglich.

Benötigte Unterlagen

Folgende Unterlagen sind im pdf-Format für die Einreichung auf innsbruck.vemap.com erforderlich:

• Nachweis der Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedslandes (z.B. Kopie Reisepass-Datenseite, Staatsbürgerschaftsnachweis)

• Aktueller Nachweis des Hauptwohnsitzes (Meldezettel) in Innsbruck bzw. in Tirol (Nord-, Süd- und Osttirol)

• für Vereine: Nachweis der Bestandsdauer durch Vereinsregisterauszug

• Dokumentation bisher geleisteter Projekte und Arbeiten (z.B. in Form von Publikationen, Exponaten, Werken, Presseartikeln, etc.)

• Motivationsschreiben, warum sich der/die Bewerber/in für den Preis bewirbt

• ½ Seite Projektbeschreibung


Für die digitale Bewerbung benötigen Sie weiters:

  • Internetverbindung
  • Email-Adresse
     

Für Fragen rund um das Portal für Beschaffung und Wettbewerbe / innsbruck.vemap.com sind die MitarbeiterInnen für Sie von Montag bis Donnerstag von 08.00 - 18.00 Uhr und am Freitag von 08.00 - 14.30 Uhr erreichbar.

Tel: +43 1 31 57 94 0
Fax: +43 1 31 57 94 0-99
Email: willkommen@vemap.com


Wer entscheidet über die Vergabe?

Die Preisvergabe wird von einer Jury, bestehend aus dem Magistratsdirektor, dem Leiter des Kulturamtes und dem Rektor der Leopold-Franzens-Universität vorberaten. Über die endgültige Vergabe entscheidet die Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck. Sie hat auch das Recht, die Preisvergabe ohne Angabe von Gründen gegebenenfalls für ein Jahr auszusetzen. Die Überreichung des Arthur-Haidl-Preises erfolgt im Rahmen eines Festaktes.

Bisherige Preisträger/innen

2015 Verein "kNH" / Forschungsgruppe „DyME“
2014 Jubiläumsbroschüre: "10 Jahre Arthur-Haidl-Preis der Stadt Innsbruck"
2013 Laila Alina Reischer / Akademie St. Blasius
2012 Die Bäckerei-Kulturbackstube / Free Beat Company
2011 Verein Sprachinsel
2010 Tiroler Kammerorchester „InnStrumenti“
2009 „Junge UNI Innsbruck“
2008 Verein Jugendland
2007 Stefan Alois Schwarzenberger
2006 Florian Hackspiel
2005 Roland Maurmair
2004 Thomas Schafferer
 

Feierliche Verleihung des Arthur-Haidl-Preises 2015 (v.l.): Abteilungsleiterin Birgit Neu, Magistratsdirektor Bernhard Holas, Preisträgerin Ulrike Jessner-Schmid (Forschungsgruppe „DyME – Dynamics of Multilingualism with English“), Preisträger Helmut Zander (Verein „kNH – Kostenlose Nachhilfe für sozial Bedürftige) und Universitätsrektor Tilmann Märk 
 

Schriftgröße A A A

Kontakt

Kulturentwicklung und Förderungen

Herzog-Friedrich-Straße 21
2. Stock
Tel.: +43 512 5360 1654
Fax.: +43 512 5360 1649
E-Mail senden

Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.00-12.00 Uhr, Mo-Do 14.00-16.30 Uhr

AnsprechpartnerInnen

Maria-Luise Mayr DW 1654

Landeshauptstadt Innsbruck
A-6020 Innsbruck
Maria-Theresien-Straße 18

Telefon +43 512 5360 1001
post.buergerservice@innsbruck.gv.at

Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag - Donnerstag 08.00 - 17.30 Uhr
Freitag 08.00 - 12.00 Uhr